2old2dieYoung

2old2dieYoung

Kultur über und unter der Gürtellinie mit Paul Schulz, Tatjana Berlin und Barbie Breakout

Queer Elders 2

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Weil die erste Elders Folge so ein Erfolg war und es natürlich noch haufenweise Altvordere gibt, die es verdient haben, dass wir über sie sprechen, haben wir den zweiten Teil aufgenommen.
Bevor wir jedoch über drei sehr wichtige queere Menschen sprechen, spielen wir erstmal ein neues Spiel. Mit mäßigem Erfolg.
Dann geht es um Andy Warhol, Harvey Fierstein und Rosa von Praunheim. Rosa wünschen wir außerdem alles Gute zum 80.!

Viel Spaß beim Hören!

Brust oder Keule? Wir bitten zu Tisch!

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In dieser Folge sprechen wir sehr erfolgreich über das Essen, über's Kochen und darüber, was wir mit Essen verbinden. Das ist natürlich für jede*n von uns eine sehr unterschiedliche Angelegenheit.
Tatjana kann mit dem ganzen Foodie Gedöns nicht das Geringste anfangen, Barbie schwelgt in epischer Breite in Rezepten und füttert die anderen beiden sogar und Paul erzählt davon, dass er gerne backt.
Zu Beginn der Folge sprechen wir aber erstmal über die traumatischsten Erlebnisse, die wir je in Zusammenhang mit Essen hatten, was hysterisch komisch ist.
Im Anschluss erzählt Barbie von der Madonna der modernen Fernsehküche Julia Child, Paul spricht über den Kulinarikkannibalismuskultfilm "Fresh" und Tatjana legt ein Double Feature hin, indem sie erst über "The Cakemaker" spricht (eine schwule Liebesgeschichte mit viel Verlust und Keksen in einem echten Berliner Cafe), um dann noch ein zweites Schmankerl aus dem Hut zu zaubern, das so ziemlich das Gegenteil darstellt, nämlich die brandneue, nervös schnell erzählte Hitserie "The Bear".
Eine LECKERE Folge!
Wohl bekomm's.

Kinder, wir müssen reden!

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Es ist so viel passiert seit unserer letzten Folge, dass wir einfach mal eine Episode einschieben mussten, in der wir nur versuchen, den Ereignissen der letzten Wochen Herr*in zu werden.
Das beinhaltet NATÜRLICH den Tod der von uns sehr geschätzten Dame Angela Lansbury, aber auch Blonde, Dahmer und den sehr erfreulichen Serienauftakt von "Interview mit dem Vampir". Dann sprechen wir aber natürlich auch über ernste Themen wie den Krieg in der Ukraine, die feministische Revolution im Iran und die Auswirkungen des bevorstehenden Winters auf die Wahlen.
Es wird viel kluges gesagt, sich verhaspelt und sich selbst und einander widersprochen, wiehernd gelacht und liebevoll gezickt.
All das und mehr gibt es in dieser Folge, die zwar untypisch ist, aber eben doch eigentlich gar nicht wirklich aus dem Rahmen fällt.

DATING

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In dieser Folge widmen wir uns, ganz ohne Filme, den unendlichen Weiten des Datinguniversums. Wir sprechen über unsere Erwartungen an eine gute Beziehung, ob wir eher monogam oder polyamor sind, teilen unsere romantischsten Erlebnisse miteinander und natürlich auch ganz viele schlimme, sowie auch sexuelle Bauchlandungen und werden zum Ende hin fast ein Bisschen weise.
Eine unserer persönlichsten Folgen, denn wir ziehen eigentlich alle emotional blank und legen die Wahrheiten über unser Liebesleben ungeschönt auf den Tisch.
Habt viel Spaß beim Zuhören...

DRAG

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In dieser Folge wundern wir uns erstmal, warum wir so lange gebraucht haben, um uns einem Thema zu widmen, das derart obszön auf der Hand liegt.
Aber hey, was lange währt, wird endlich gut und so...
Deswegen geht es los mit einer Drag Special Runde "Fugg, Marry, Kill" und dann starten wir auch schon mit unseren Drag Filmen. Tatjana macht mit "Jump, Darling" den Anfang, Barbie gibt uns eine kleine History Lesson zum Thema Drag und erzählt dann von der most famous Drag Queen weltweit, bevor es RuPaul gab, nämlich Divine (Film dazu: "I am Divine"). Paul beschließt die Filmrunde mit einem Kultklassiker, den nach wie vor viel zu wenig Menschen kennen, nämlich "Connie und Carla", in dem zwei Cis Frauen in Drag ihre Berufung und ein Publikum finden und sich vor einer Bande böser Mafiosis verstecken.
So. Wer hier die ganz offensichtlichen Klassiker wie "Priscilla", "The Queen", "Paris is burning" oder "To Wong Foo" vermisst, hat vermutlich noch nicht alle unsere Folgen aufmerksam gehört, oder leidet wie Tatjana an Gedächtnisschwund.
Kleiner Tipp: wenn ihr wissen wollt, ob wir einen bestimmten Film schon besprochen haben, googelt ihr einfach "2old2dieyoung" plus den Titel des Films. Fast immer werdet Ihr dann die passende Folge angezeigt bekommen.
Machen wir auch so, wenn Tatjana mal wieder nicht genau weiss, ob sie einen bestimmten Titel schon gemacht hat, oder nicht.

Viel Spaß damit.

Magische Welten: Animes und ihr queerer Subtext

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In dieser Folge widmen wir uns der großen Welt der Anime Filme. Losgelöst von den westlichen Formulierungen davon, wie wir Geschichten erzählen und Charaktere anlegen, sind die japanisch-stämmigen Animationen für unsere Sehgewohnheiten erstmal ungewohnt. Und genau da liegt auch der Mehrwert für uns Queerlinge versteckt: wo unsere tradierten Erzählmethoden queere Menschen nach wie vor oft othern, ist Anime inklusiver. Männliche Personen können sehr androgyn sein, ohne dass das thematisiert werden muss, ein Einhorn kann Projektionsfläche für allerlei queere Traumata sein und in der Abwesenheit einer Gut/Böse, Schwarz/Weiss Dualität lassen sich Geschichten und Charaktere erfinden, die so viel mehr Identifikationsfläche anbieten.
So steigen wir in die Folge ein und es geht gleich heiss her mit allerlei Shade und Gegackere.
Dann erzählt Tatjana vom Anime Meisterwerk „Chihiro im Zauberland“, Barbie wird sehr emotional (und ein bisschen giftig) bei „das letzte Einhorn“ und Paul taucht ein in eine Serie über das Finden der eigenen künstlerischen Stimme mit „The Blue Period“.
Dann reden wir sehr brav und klug über Religion und sind eigentlich schon aus der Folge raus, als es dann nochmal kurz komplett eskaliert.

"Nur noch eine letzte Folge..."

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Kennt ihr das? Eigentlich solltet ihr längst im Bett liegen und schlafen, weil der Wecker morgen wieder unverschämt früh klingelt, aber die Serie ist gerade so spannend, dass ihr euch selbst vorlügt, wirklich nur noch eine Folge zu schauen. Und dann noch eine... und noch eine... und noch eine.
Um solche Shows geht es in dieser Folge. Um TV, das süchtig macht.
Wir spielen erst eine heitere Runde "Two truths and one lie", sprechen sehr freimütig über Barbies Heroinausrutscher, Tatjanas Schwanzlänge und Pauls Gewalterfahrung... mit Enten, um dann über drei unserer aktuellen Lieblingsshows zu sprechen. Bei Tatjana ist das "UnCoupled", bei Barbie "Station Eleven" und bei Paul "The Sandman".
Und als besonderes Geschenk haben wir für euch weit über hundert tolle Shows in die Shownotes gepackt, allesamt von zumindest einem von uns getestet und für gut befunden.
Viel Spaß damit.

Queens, please

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In dieser Folge widmen wir uns den Queens dieser Welt. Nein, nicht Drag Queens, sondern waschechten Royals.
Dass zumindest Barbie (die Letzte) keine Freundin der Monarchie an sich ist, Tatjana das natürlich völlig anders sieht und Paul sich ein 4 stündiges Monster-es-ist-aber-ein-Meisterwerk-Epos zum Besprechen ausgesucht hat, überrascht jetzt sicher niemanden. Ihr werdet aber staunen, wie viel Kohle Elizabeth Taylor mit "Cleopatra" gemacht hat, wie viel moderne Thematik in einem Kostümschinken wie "The Favourite" steckt und was Tatjana aus "The Crown" noch alles rausholen kann.

Marilyn

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In der Nacht vom 4. auf den 5.8.2022 jährt sich zum 60. Mal der Todestag eines der größten und strahlendsten Stars, die es je gegeben hat. Vielleicht sogar des allergrößten. Gibt es eine berühmtere Schauspielerin, als Marilyn Monroe?
Geboren in prekäre Verhältnisse, Kind einer psychisch schwerstkranken Mutter und eines unbekannten, abwesenden Vaters, kam sie schon im Kleinkindalter unter die Räder des Foster Systems in den USA, was für sie leider wiederholten sexuellen Missbrauch, Verwahrlosung und immer neue Traumata bedeutete.
Marilyn litt, doch während sie tagelang in den Kinosälen ihres jeweiligen Wohnortes saß und sich aus ihrer kargen Realität in die glamourösen Welten der Stars auf der Leinwand träumte, fasste sie einen Plan. Eines Tages würde sie dort oben zu sehen sein. Ein strahlender Star, von allen geliebt.
Dieser Wunsch würde Realität werden und doch würde es nie genug sein.

Wir erzählen in dieser Folge ihr Leben nach, anhand der drei wichtigsten Filme ihrer Karriere; The Bus Stop, Some like it Hot und The Misfits. Dabei erfahrt ihr alles über ihr persönliches Leben, ihre Dämonen, die Männer, mit denen sie schlief, ihr verkanntes Talent und jede Menge Zeug, das keiner je wissen wollte.
Viel Spaß damit!

Das MUSS doch jemandem aufgefallen sein!!

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Nachdem wir die letzte Folge eingeschoben haben, kommt hier die große "Das MUSS doch jemandem aufgefallen sein" Episode in Anlehnung an Pauls große Catchphrase.
Wir erzählen zum Einstieg jeweils eine Geschichte, in der wir uns so richtig blamiert haben. Also so richtig; mit tüchtig Anlauf und einer klatschenden Bauchlandung in einer großen Lache Scham.
Das ist natürlich leider lustig.
Dann widmen wir uns drei wirklich tiefen Griffen ins Klo der Filmgeschichte.
Paul knöpft sich in epischer Breite "Rent" vor, das völlig zu Unrecht ein queeres Kultmusical geworden ist und dann in einem noch schlimmeren Film verewigt wurde, Barbie zieht den "worst Gay Movie of all Time" gründlich durch den Kakao und Tatjana nimmt gleich drei deutsche Versuche, sich den deutschen Diven zu nähern, auseinander.
Große Unterhaltung. Und einen dringenden Aufruf an Oliver Berben gibt es auch noch.

Über diesen Podcast

"2old2dieYoung, Kultur über und unter der Gürtellinie" mit Tatjana Berlin, Paul Schulz und Barbie Breakout, also einem alten Homo und zwei auch nicht mehr ganz frischen Drag Queens. Was ursprünglich als schwulkulturhistorischer Nachhilfepodcast für die Insta-generation der queeren Kids gedacht war, ist mittlerweile ein generationsübergreifender Erfolg bei Menschen aller Couleur geworden, die gerne drei klugen Köpfen dabei zuhören, wie sie Filme, Serien und manchmal auch sich selbst auseinandernehmen. Besonders bemerkenswert ist die Dynamik der drei, wie sie scheinbar mühelos böse Spitzzüngigkeiten, großartige Filmanalysen und Geschichten aus dem eigenen Leben jonglieren. ohne dabei je groß ins Stolpern zu geraten.

"Anstößig" im besten SInne, denn Mensch nimmt jede Menge Denkanstöße mit, während man sich bestens amüsiert.

von und mit Barbie Breakout, Tatjana Berlin, Paul Schulz

Abonnieren

Follow us